Schnelle Sommerküche mit dem Instant Pot

Kochen geht auch ohne Küche - derzeit koche ich alles mit dem Instant Pot, einem tollen Multitalent. Heute erzähle ich warum und zeige euch ein paar meiner Rezepte aus der aktuellen Sommerküche

kochen ohne Küche im instant pot

Vor ein paar Tagen bin ich in meine neue Wohnung umgezogen. Sie ist wunderschön, liegt am grünen Stadtrand von Wien, hat zwei Balkone, wo ich wieder mehr garteln möchte und kann. Was sie allerdings noch nicht hat, ist eine Küche. Dafür fehlte bisher etwas die Zeit und auch das Geld und nachdem das Kochen ja zu meiner Leidenschaft geworden ist, möchte ich dem Thema Küchenplanung auch entsprechend Zeit und Aufmerksamkeit schenken.

 

Zwischenzeitlich koche ich auf meinem Esstisch und zwar mit einem Wasserkocher, einer elektrischen Espressomaschine und meinem instant pot. Den Instant Pot habe ich mir bereits vor längerer Zeit gekauft und schon bisher besonders gerne für zeitversetztes Kochen und anschließendes Warmhalten verwendet, sodass ich etwas Warmes zu essen habe, wenn ich von der Arbeit heim komme. 

 

Eigentlich vermisse ich derzeit nur einen Kühlschrank, weil die Lebensmittel doch überraschend rasch schimmelig, überreif, weich und irgendwie gammelig werden. Und das, obwohl es in Wien gerade "für die Jahreszeit zu kühl" ist und ich die frischen Lebensmittel auf dem schattigen Balkonteil aufbewahre. Angeschnittene oder angefangene Nahrungsmittel müssen also am nächsten Tag weiter verwendet werden, das ist derzeit auch eine wichtige Prämisse beim Kochen. So sind die folgenden drei einfachen Gerichte entstanden, die mit wenig Aufwand schnell im Instant Pot gekocht werden können. Los geht's

grüne Bohnen aus dem instant pot

grüne Bohnen aus dem instant pot

400 g Fisolen (grüne Bohnen)

1 rote Zwiebel (denn: je mehr Farbe, desto mehr gesunde Mikronährstoffe)

1 rote Paprika-Schote

6 Kirschtomaten

200 g passierte Tomaten

etwas Wasser

Pfeffer, Oregano, Adios Salz Mediterran 

 

Alles schneiden, in den instant pot schmeissen und die Einstellung manuell, 5 Minuten und low pressure wählen. Nach der Garzeit den instant pot abschalten und von selbst den Druck entweichen lassen. Nach dem Kochen noch mit ein paar Spritzern Zitronensaft würzen. Wünsche Guten Appetit 

Süßkartoffel-Curry aus dem instant pot

Süßkartoffel-Curry aus dem instant pot

3 kleine Süßkartoffeln

200 g Champignons (mega-gesund für uns, mehr darüber hier)

1 rote Zwiebel

1 Zucchini

1 rote Paprika-Schote

die restlichen 6 Kirschtomaten

die restlichen 200 g passierte Tomaten 

200 ml Kokosmilch (kleine Dose)

etwas Wasser

ein kleine Handvoll Cashewnüsse

Kurkuma, Pfeffer, Kreuzkümmel gemahlen, Curry Gewürzmischung, Garam Masala Gewürzmischung, eine Prise Salz

 

Die Pilze habe ich in grobe Stücke gerissen, weil das schneller geht als schneiden und man damit ein anderes "mouthfeeling" gekommt, den Rest des Gemüse in grobe Stücke geschnitten. Dann wieder alles in den instant pot geschmissen und die Einstellung manuell, 10 Minuten und low pressure gedrückt. Abschließend habe ich den Druck von selbst entweichen lassen. Das nächste Mal würde ich die Kochzeit auf 5-7 Minuten verkürzen oder den Druck manuell und damit schneller entweichen lassen. Nachdem mir das Gemüsecurry ein wenig zu lieblich war, habe ich es mit einigen Spritzern Zitrone (und die musste auch aufgebraucht werden) beträufelt. Namaste

Hirsotto mit Brokkoli aus dem instant pot

Hirsotto mit Brokkoli aus dem Instant Pot

1 Tasse Hirse (gewaschen)

500g Brokkoli

1 Zucchini (die 2. aus dem Multipack)

1 rote Zwiebel

2 Tomaten (250g)

1 rote Paprika-Schote (die 3. aus dem Multipack)

 6 getrocknete Tomaten (nachdem ich keine Gemüsebrühe habe, für den Umami-Geschmackskick)

 Pfeffer, Oregano, Rosmarin, Thymian, Adios Salz Mediterran

 

Die Hirse habe ich mit einer Tasse Wasser zuerst in den Instant Pot gegeben, dann die klein geschnittenen getrockneten Tomaten und die Zwiebel.

 

Anschließend wurden die Zucchini in Scheiben, der geschnittene Brokkoli (in der Aufregung habe ich vergessen, nach dem Schneiden zumindest eine halbe Stunde zu warten) und die zerkleinerten Tomaten und Paprika-Schote dazu gegeben. Die Einstellung im Instant Pot war wieder manuell, low pressure und die Kochdauer 8 Minuten. Abschließend habe ich den Pot selbst abdampfen lassen, damit die Hirse noch ein wenig länger ziehen kann. Am Ende gab es noch einen Klecks Senf dazu - für das gute Sulforaphan , ihr wisst schon ... Buon Appetito!

Also, kochen ohne Küche geht, besonders wenn man den praktischen Instant Pot hat. Vielleicht habt ihr ihn ja auch schon und mit dem Multitalent so einiges probiert? Ich muss jetzt endlich mal noch den Umzugskarton mit den Tellern finden ... Bis bald, Susanne

Kommentar schreiben

Kommentare: 0